Wie führe ich ein Elterngespräch?

Um ein Elterngespräch erfolgreich zu führen, ist zu bedenken, dass viele Eltern, besonders wenn sie nicht eingeladen werden, sondern von sich aus den Kontakt zum Lehrer suchen, zuerst ihre Sorgen und Ängste bzw. Verärgerung loswerden möchten. Daher ist es ratsam, zuerst zu fragen, was die Eltern herführt, ob sie mit einem bestimmten Anliegen kommen oder was man für sie tun kann. Erfahrungsgemäß mögen es Eltern, wenn man ihnen dabei zuhört, ohne sie zu unterbrechen oder sich gleich wegen einer Anschuldigung zu rechtfertigen. Meistens verläuft das Elterngespräch im Anschluss angenehm, wenn sie sich ihren Ärger, ihre Angst oder ihren Frust von der Seele geredet haben. Wichtig ist, den Eltern zu verstehen zu geben, dass man ihr Anliegen ernst nimmt, dass es Wege gibt, ein Problem zu lösen oder es zumindest Wege gibt, wie ein Schüler es versuchen kann. Bei problematischen Elterngesprächen ist es ratsam, ein Gesprächsprotokoll mit IST-Analyse und besprochenen Maßnahmen zu verfassen, das sowohl die Eltern als auch Schüler (sofern anwesend) und der Lehrer unterschreiben.

Comment on this FAQ

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.